Leimholzträger

Als Leimholzträger bezeichnen wir alle aus mehreren Hölzern verleimten Stabträger.

Diese Träger werden im rein konstruktiven Bereich (als NSi – nicht sichtbar) oder als Si (in Sichtqualität) verwendet. Die meisten der Werke zur Produktion sind heute hoch industrialisierte Produktionstätten in ganz Europa.

Die als Teile für Wände oder Decken weiter verarbeiteten Varianten finden Sie unter „Elemente“.

Mehrfach verleimtes Konstruktionsholz DUO und TRIO

Kunstruktionsholz, herzgetrennt, aus zwei bzw. drei Halbhölzern wasserfest verleimt, Holzfeuchte ca. 12%, keilgezinkt, sauber gehobelt und gefast, Festigkeit C/24, in Si- und NSi-Qualität

Holzarten: Fichte, Douglasie (Tanne, Föhre und andere auf Anfrage)

Längen: 13.00 m Lagerlänge, andere Längen und Dimensionen auf Anfrage

Lamellenverleimtes Konstruktionsholz BSH

BSH Fichte/Tanne

  • Lamellenstärke: 40 mm
  • Holzfeuchte: 8 – 12 %
  • Festigkeitsklasse: BS 11 nach DIN 1052-1/A1 (BS 14 und BS 17 auf Anfrage)
  • Verleimung: Melaminharzleim It. DIN 1052 (helle Leimfugen) auf Beständigkeit gegen alle Klimaeinflüsse geprüft
  • Keilzinkverbindung: Lamellen längs keilgezinkt lt. DIN 68140 Zinklänge: 20 mm
  • Qualitäten: Sichtqualität Si (geflickt), Standardqualität NSi (ungeflickt)

BSH Nadelhölzer (Lärche, Douglasie etc.)

  • Lamellenstärke: 40 mm; (Decklamellen fallweise 20 mm)
  • Holzfeuchte: 8 – 12 %
  • Qualitäten: Sichtqualität Si (geflickt), Standardqualität NSi (ungeflickt)

BSH Laubhölzer

  • Lamellenstärke: 40 mm; Decklamellen fallweise 20 mm
  • Holzfeuchte: 8 – 12 %
  • Qualitäten: Sichtqualität Si (geflickt), Standardqualität NSi (ungeflickt)

BSH-Rundsäulen

  • Herstellung nach ÖNORM EN/386DIN 1052
  • Holzart: Fichte und Lärche (andere auf Anfrage)
  • Verleimung: kreuzweise Verleimung, Melaminharzharnstoff witterungsbeständig
  • mit transparenter Leimfuge
  • Oberfläche: mit Nachschliff
  • Qualität: gesund, blank, fest verwachsene Äste
  • Verfügbarkeit: Durchmesser von 10 cm bis 60 cm
  • Andere Varianten auf Anfrage

Mehrfach verleimtes Konstruktionsholz BS-Lamellenholz

Kunstruktionsholz, aus mehreren Hölzern wasserfest verleimt, Holzfeuchte ca. 12%, keilgezinkt, gehobelt und gefast

  • Festigkeit C/24 in NSi-Qualität
  • Holzarten: Fichte/Tanne/Föhre

Konstruktionsvollholz (KVH)

Die einzelnen Teilstücke (Bauschnittholz) des KVH werden mit formaldehydfreiem Kleber kraftschlüssig miteinander verbunden, wodurch eine hohe Festigkeit und Stabilität gewährleistet ist. Holzarten: Fichte | Tanne | Kiefer (Föhre)

GLT das Konstruktionsvollholz von Heute


Nur was lückenlos geprüft wird, ist wirklich sicher: GLT = jeder einzele Balken in seiner ganzen Länge und zerstörungsfrei zuggeprüft.

GLT (GlueLam Tensilproves) Produkte stellen eine völlig neue Generation von Leimholzträgern dar. Denn mit der patentierten Zugprüfung können wir für jeden einzelnen Balken Mindestfertigkeiten garantieren. Das Ergebnis sind Baustoffe, die wenige Sicherheitszuschläge benötigen. Denn Sie erhalten genau die Qualität, die Sie für Ihre Bauvorhaben benötigen.

GLT hält was es verspricht: Die Bruchstatistik zeigt, dass ein Grossteil der Fehler ausserhalb der vermuteten Stellen liegt. Nur 12.5% der Brüche treten im Bereich der Keilverzinkung auf.

BauBuche – Platten und Träger

BauBuche ist ein Furnierschichtholz aus regionalem Buchenholz, das in einem hochtechnologisierten und wirtschaftlichen Verfahren hergestellt wird. Dabei werden 3 mm starke Schälfurniere faserparallel bzw. kreuzweise verklebt und zu Trägern, Platten und Paneelen weiterverarbeitet.

Dank ihrer aussergewöhnlich hohen Festigkeit und Steifigkeit ermöglicht BauBuche wesentlich schlankere Bauteile als Nadelholzwerkstoffe. Die hohe Oberflächengüte prädestiniert Konstruktionen aus BauBuche für den Sichtbereich.

LVL-Konstruktionssperrholz

LVL-Konstruktionssperrholz besteht aus 3 mm dicken Schälfurnieren, die unter Hitze und Druck miteinander verpresst werden. Im Verhältnis zum Gewicht ist LVL (Laminated veneer lumber) doppelt so stark wie Stahl: Das geringere Gewicht vereinfacht das Heben und versetzen und senkt die Logistikkosten. LVL kann als Platte, Scheibe oder als Träger in den verschiedensten Tragwerken eingesetzt werden. Als gleichzeitig tragende und aussteifende Dach- und Deckenscheibe ermöglicht LVL den Verzicht auf Aussteifungsverbände. Es erlaubt damit besonders dünne Dachauskragungen und bildet gleichzeitig die Dach- und Deckenuntersicht.

Es wird bis zu Grössen von 24 m x 2,5 m produziert – eines der grössten Elemente auf dem Markt. Daraus ergeben sich maximale Flexibilität und Gestaltungsmöglichkeiten.

Die Rohplatten können auf Kundenwunsch abgelängt und in LVL-Träger oder Platten gesägt werden.

FR

Ein Gedanke zu „Leimholzträger“

Kommentare sind geschlossen.